Feuerwehr Cochstedt Besondere Momente

Cochstedt -

Was für ein Einsatz: Der Spielmannszug der Feuerwehr Cochstedt hatte gerade die musikalische Eröffnung beendet, da warf sich Anja Ahrendt-Krabiell schon eine Schürze über, um beim Bierausschank mitzuhelfen.

Nicht lange jedoch, dann musste sie kurz unterbrechen - für eine Ehrung: nicht für ihren unermüdlichen Einsatz für die Kinderwehr, die sie seit Jahren leitet und auch ausgezeichnet wurde.

Diesmal ging es „nur“ um ihre Mitgliedschaft. 20 Jahre ist die Enddreißigerin mittlerweile bei der Feuerwehr.

Die Jubiläumsfeier zum 135-jährigen Bestehen der Cochstedter Wehr kannte viele solcher schöne Momente am vergangenen Samstag.

Feuerwehr Cochstedt: Joachim Scheller ist seit 50 Jahren dabei

Geehrt wurden einige verdiente Kameraden - neben der Jugendwartin unter anderem auch Wehrleiter Holger Krabiell oder der langjährige Stabführer des Spielmannszugs Joachim Scheller. Er ist sage und schreibe seit 50 Jahren dabei.

Von seinem vielfältigen Wirken in den Jahrzehnten zeugen einige Schwarz-weiß-Aufnahmen und auch Bewegtbilder, die im Versammlungsraum des Depots liefen.

Stellvertretend für alle Gäste des Jubiläums, die trotz zeitweiliger Regenschauer ausharrten, sagte Hecklingens Bürgermeister Uwe Epperlein (WGH) dank für das Engagement.

„Ihr schützt uns nicht nur, sondern bereichert das gesellschaftliche Leben."

Feuerwehr Cochstedt: Spielmannszug sehr gefragt

Überhaupt prägt der Spielmannszug das Wirken der Feuerwehr maßgeblich. Das sieht man allein an den aktuellen Einsatzzahlen. Während die Spielleute bisher 32 Mal auftraten, zählten die aktiven Kameraden 15 Einsätze im laufenden Jahr - viele davon jedoch Fehlalarme auf dem Flughafen.

„Manchmal ist es extrem: Da haben wir zwei Auftritte an einem Tag“, berichtet Steven Scheller, der sowohl im Spielmannszug mitwirkt als auch als Fördervereinschef das Straßenfest organisierte.

Bis zu 30 Musiker nehmen sich für die Auftritte Zeit, die zumeist an den Wochenenden stattfinden.

Um deren Mitglieder besser auszurüsten, dafür warb der Förderverein um Unterstützung. Es ist das zweite Vorhaben, nachdem das Depot neue Stühle bekommen hat.

Außerdem will Scheller noch einen Anhänger beschaffen, der auch an Privatfahrzeuge gehängt werden kann. Derzeit habe man Probleme, Spielleute und Ausrüstung zu den Einsatzorten zu fahren.

Feuerwehr Cochstedt: In der Chronik fehlen ein paar Jahre

So ein Jubiläum war natürlich auch Anlass, um die Vergangenheit Revue passieren zu lassen. Zwar fehlen in der Chronik ein paar Jahre, die Erinnerungen sind aber noch wach.

So berichtet Vereinschef Scheller von einem Auftritt bei einem großen Treffen von Spielmannszügen. „Wir waren eine richtig gute Truppe und Ingolf Scheller hat dafür gesorgt, dass wir während der Wartezeit am Bierwagen nicht übertreiben.“

Und Wehrleiter Krabiell von einem Großbrand in der Straße am Weißen Tor.

„Da brannte das komplette Dach der Trocknung.“ Etliche Wehren waren im Einsatz. „Das war schon spektakulär.“

Feuerwehr Cochstedt: Robur ist schon museumsreif

Dabei waren damals nicht nur einige Kameraden, die heute noch die Uniform tragen, sondern das Mannschaftstransportfahrzeug von Robur, Baujahr 1971. Ohne diesen Lkw, obwohl mittlerweile reif für das Museum, wäre die Feuerwehr nur bedingt einsatzbereit, wie Scheller sagt.

Das Problem: Erst vor einigen Tagen wieder war ein Werkstattbesuch nötig. Seit Jahren fordern die Kameraden von der Stadt moderne Technik, um im Ernstfall gerüstet zu sein.

Immerhin: Was die Ausrichtung des Festes samt Technik - also ein paar Buden und Fahrgeschäfte - betrifft, so gibt es bei den Kameraden der Feuerwehr keine Reserven.

„Das läuft routiniert“, sagt Scheller.

Feuerwehr Cochstedt: Dank an die beteiligten Vereine

Für das Engagement bedankte sich unterdessen Wehrleiter Krabiell bei allen, die dazu beitrugen.

Dazu gehörten nicht nur die Mitglieder des Hühner- und Taubenzuchtvereins, des Schützenvereins und des Karnevalvereins. Auch die Blasmusiker aus Aschersleben beteiligten sich wieder. Schon traditionell. Erstmals war die Sparkasse mit einem Stand vertreten. (Quelle: mz)

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag 02. September 2018 um 15:56 Uhr